Visionen und Ziele

Der Verein „SoLaWi Lippeauen Bork e.V.“ hat es sich zum Ziel gemacht aktiven
Umweltschutz durch extensive, naturnahe Anbauweisen zu betreiben. Ein
Grünstreifen der alleine von Bienen, Hummeln, Grillen, Mäusen und anderen
Kleintieren bewirtschaftet wird, gehört hier zum Konzept und soll bald umgesetzt
werden. Auf dem Feld selbst werden Maschinen nur eingesetzt wenn es anders nicht
möglich ist.
Umwelterziehung ist ebenfalls erklärtes Ziel des Vereins. Auf dem Feld soll so viel
Arbeit wie möglich per Hand erfolgen. Damit das überhaupt möglich ist, werden die
Mitglieder des Vereins zur aktiven Hilfe auf dem Feld und Hof aufgerufen. Es soll
vermittelt werden was es bedeutet alternative naturnahe Anbauweisen zu pflegen.
Ganz nebenbei lernt man auf diese Art viele neue / alte Gemüsesorten kennen.
Kinder sollen bei diesem Konzept besonders berücksichtigt werden. Denkbar ist es
Kooperationen mit Schulen und Kindertagesstätten einzugehen und beispielsweise
Erlebnistage auf dem Bauernhof zu organisieren.
Durch gemeinsame Aussaat-, Ernte- und Bauaktionen, sowie einer Vielzahl von
Hoffesten, die auch Kulturveranstaltungen wie Kino- und Konzertabende beinhalten,
werden die sozialen Kontakte im Verein aufgebaut und gepflegt. Das Vereinsleben
dreht sich hierbei um den Hof mit all seinen Aktivitäten, nicht um das Erzeugnis
Gemüse. Dass am Ende des Tages auch Gemüse erwirtschaftet wird, ist positiver
Nebeneffekt aller Anstrengungen des Vereins. Du als Mitglied der Erzeuger-
Verbraucher- Gemeinschaft ermöglichst durch Deinen finanziellen Beitrag diese
Anstrengungen und wirst zu gleichen Teilen an der Ernte beteiligt. Ein Recht oder
Anspruch auf eine definierte Menge an Gemüse gegenüber dem Verein besteht
somit nicht.
Unsere Vereinssatzung dazu findest Du HIER
.